Neuer Blog-Artikel

Pfälzer Wurstsalat

Drei Sachen braucht der Pfälzer:

Rieslingschorle, Zwibbelkuchen und

Worschtsalat.... .

Woher ich als Brandenburgerin das weiß ?!

Mein Mann ist ein waschechter Pfälzer.  Zwar lebt er mittlerweile schon länger in Brandenburg als  in der Pfalz, aber Heimat ist nun einmal Heimat. Und so kommt es schon mal vor, das es meinem Exil-Brandenburger nach heimatlicher Kulinarik gelüstet.

Dann kommt mein Wurstsalat ins Spiel. Jede Pfälzer Hausfrau schwört natürlich auf ihren Wurstsalat und er variiert daher immer. Die Wurst sollte eigentlich immer eine Fleischwurst sein, man kann aber auch kalten Saumagen aufschneiden. Mein Salat ist mit Geflügelfleischwurst und um noch eine Komponente aus meiner Heimat unterzubringen, natürlich Spreewaldgurken ;). 

Für 4 Personen braucht ihr:

  • 200g Fleischwurst
  • 1 rote Zwiebel
  • 5-6 Radieschen
  • 70g Käse, z. Bsp. Gouda
  • 4-5 mittelgroße Gewürzgurken
  • Schnittlauch
  • 1 Teel Senf
  • 1 Teel. Sahnemeerettich
  • 1 EL Gewürzgurkensud
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Rapsöl
  • Sal, Pfeffer, Zucker

Aus Essig, Öl, Gewürzgurkensud, Senf, Meerrettich, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker ein Dressing anrühren. Wurst, Käse, Radieschen, Gurken in dünne Streifen oder Würfel schneiden mit dem Dressing und dem Schnittlauch gut vermischen . Am besten ein paar Stunden ziehen lassen.

Dazu passt eine Brezel und ein kaltes Bier.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0