Neuer Blog-Artikel

Rotwein-Schalotten

Vor ein paar Tagen gab es bei uns Schweinefilet mit Parmaschinken und Kartoffelgratin. Da ich beim Einkaufen das Gemüse vergessen hatte, beschloss ich  die restlichen Schalotten im Kühlschrank zu Rotwein-Schalotten zu machen. Problem an der Sache: Kein Rotwein im Haus! Ist ja doof, Rotwein-Schalotten ohne Rotwein sind halt nur Schalotten. Da ich keine Lust hatte noch einmal einkaufen zu gehen, griff ich zum Fieswichtelgeschenk meiner Freundin Petra. Von der habe ich nämlich eine Flasche Rotwein erwichtelt, die man schon mögen muss. Der Rotwein war nämlich mit Schokoladenaromen versetzt. Weder Petra noch mir schmeckt so etwas. Petra nochmal vielen Dank dafür ;). 

Aber jetzt kommt es, diese Flasche  hat meine Rotwein-Schalotten echt gerockt. Die Schokoaromen zusammen mit dem Balsamico... köstlich.  Solltet ihr jedoch keinen Schoko-Rotwein haben (wovon ich mal ausgehe), dann funktioniert das auch wunderbar mit ganz normalem Rotwein :).

 

Für 4 Personen braucht ihr:

 

  • 10-12 Schalotten
  • 1 Stiel Thymian
  • 2 EL brauner Zucker
  • 100-200ml Rotwein
  • 50 ml Balsamico Essig
  • 1 Teel. Speisestärke, mit ein wenig Wasser angerührt

Die Schalotten schälen und vierteln und in wenig Öl  anschwitzen. Dann den Zucker über die Schalotten geben und leicht karamellisieren lassen. Alles mit  Rotwein und  Balsamico ablöschen und die Schalotten köcheln lassen, bis sie weich sind . Sie sollten aber noch Biss haben.

Den abgezupften Thymin dazugeben und den Rotwein-Balsamico  mit der Speisestärke abbinden.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0