Rhabarber Erdbeermarmelade mit Ingwer

Wie sieht es denn bei euch in den Vorratsschränken und Kellern aus? Also bei mir herrscht gähnende Leere. Die Regale, die am Ende des Sommers  gefüllt mit Marmeladen, Gelees, Chutneys, eingewecktem Obst und Gemüse fast aus allen Nähten platzten, sind nun gut geleert.

Da wird es Zeit wieder loszulegen. Und los geht es mit Rhabarber . Trotz der eher bescheidenen Temperaturen in diesem Jahr, wächst er fleißig im Garten. Sirup habe ich ja schon gekocht, also folgt jetzt meine erste Marmelade in diesem Jahr.

Rhabarber und Erdbeeren sind echte Klassiker unter den Marmeladen. Beim Einkauf des Rhabarbers solltet ihr aber darauf achten, dass er frisch und knackig ist, dann hat er noch nicht so viel Säure. In einem feuchten Tuch eingeschlagen ist er im Kühlschrank 3-4 Tage haltbar. Rhabarber lässt sich auch sehr gut einfrieren. Geputzt und in Stücke geschnitten hält er sich im Tiefkühler ewig und ihr könnt euch im Winter ein Stück Frühling in die Küche holen.

Besonders hübsch als Marmelade oder Gelee sieht natürlich der Erdbeerrhabarber, durch seine kräftige rote Farbe aus. Geschmacklich gibt es jedoch keine Unterschied zwischen den grünen und den roten Stangen.

Der säuerliche Geschmack harmoniert super mit vielen Gewürzen. So zum Beispiel Vanille oder wie in meiner Marmelade Ingwer. Probiert es mal aus :).

Ihr braucht:

  • 700g Rhabarber, geschält und in Stücke geschnitten
  • 300g Erdbeeren, geputzt und gewürfelt
  • Saft einer Limette
  • 10g Ingwer, gerieben
  • 1kg Gelierzucker 1:1
  • 4 Gläser  a`250ml, ausgekocht

Den Rhabarber mit dem Gelierzucker mischen und ca 1 Stunde stehen lassen, damit der Rhabarber Saft ziehen kann. 

Den Limettensaft, Ingwer und Erdbeeren zum Rhabarber geben . Alles gut umrühren und zum Kochen bringen. Jetzt muss alles 4-5 Minuten sprudelnd kochen . Macht am Ende der Kochzeit zur Sicherheit eine Gelierprobe. Wenn 1 Teel. Marmelade auf einem Teller zu gelieren beginnt, ist die Marmelade soweit.

Den Schaum abschöpfen und die Marmelade in die Gläser füllen. Den Deckel fest verschließen, für 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder umdrehen und auskühlen lassen.

 

Guten Appetit 

 

 

Tipps

  • statt der Limette kann man auch den Saft einer Orange verwenden
  • probiert statt des Ingwers doch einmal 1 Vanilleschote aus
  • die Marmelade kann auch zum Süßen von Salatdressings oder Cocktails ( lecker in Gin Cocktails!) verwendet werden
Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)

Die Rhabarber-Erdbeer- Marmelade nimmt am Blogevent von Zorra von Kochtopf.me und Jeanette von Cuisine-Violette teil.

Hier kannst du dich für den Newsletter eintragen

* indicates required

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Natalie (Mittwoch, 10 Mai 2017 20:52)

    Hallo Anett,
    ich habe deinen wundervollen blog so eben über das Kochevent entdeckt und hab mich sofort in die Marmelade verliebt. Die werde ich auf jeden Fall für meinen Schwiegervater einkochen! Allerdings werde ich versuchen das Ganze zu pürieren, der Herr ist nicht so für Fruchtstücke zu haben. Hast du da einen Tipp?
    Herzlichen Dank aber trotzdem schon mal für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße,
    Natalie

  • #2

    Anett von Friedas Kitchen (Donnerstag, 11 Mai 2017 07:29)

    Liebe Natalie,

    schön dass dir mein Blog gefällt.
    Du kannst gern die Erdbeeren vor dem Kochen pürieren, der Rhabarber wird beim Kochen schnell weich, fällt zusammen und muss nicht püriert werden.
    Liebe Grüße
    Anett :)

  • #3

    zorra vom kochtopf (Donnerstag, 18 Mai 2017 08:44)

    Oh, wie gerne hätte ich ein Glas davon. Hier in Andalusien gibt es nämlich kein Rhabarber. :-( Danke fürs Mitmachen und dein Rezept ist jetzt auch in der Zusammenfassung. Sorry, ist wohl bei der Menge irgendwie untergegangen.